Gesundheitspraxis Dimensionen im Allgäu steht für ganzheitliches Bewusstsein, neue Wege, Lebendigkeit und innere Freiheit

Yoga - Chakra - MET - Trance Dance - Kurse - Reisen - Wanderung zu Kraftorte. Margot Heim ist Heilpraktikerin, Yogalehrerin, Meridian Energie Therapeutin

Unter Hatha Yoga versteht man generell das Yoga des Körpers

Hatha Yoga macht uns rund um gesund, heiter, geschmeidig und achtsam im Leben. Yoga hat mich selbst durch viele Täler des Lebens getragen und ist bis heute eine wichtige Säule in meinem Leben. Das Yoga Wissen ist sehr alt. Die älteste Darstellung stammt aus 2.500 v. Chr. Es wurde nur an Eingeweihte weiter gegeben. Wir können uns glücklich schätzen, dass die Geheimnisse offen liegen, für alle diejenigen, die den Weg gehen und ihre eigenen Erfahrungen sammeln.

Hatha Yoga hilft zustimmend mutig neue Pfade zu gehen.

Yoga ist ein ganzheitlicher Weg des Bewusstseins. Ein Zustand von seelischer-geistiger Ruhe ind innerer Frieden

Hatha Yoga besteht aus vorbeugenden und therapeutischen Übungen/Asanas und Atemübungen/Pranajamas.  Sie wirken ganzheitlich und bringen Körper, Geist und Seele durch bewusste Achtsamkeit ins Gleichgewicht. Yoga Übungen wirken körperlich auf Muskeln, Gelenke, Atmung, Herz, Kreislauf, Nerven, Lymphsystem, Organe, Drüsen, sowie auf den Geist, die Psyche und auf unser ganzes Energiesystem, den Meridianen und Chakras. die Asanas erzeugen physische-, geistige-, emotionale-, und spirituele Gesundheit.

Die Einheit von Körper, Geist und Seele „STIMMIG SEIN AUF ALLEN EBENEN"

Yoga ist eine wunderbare Anleitung zur Selbsthilfe, um sich in seine eigene Mitte einzupendeln und dadurch körperliche, geistige, seelische Harmonie zu erfahren. Yoga ist für jeden Menschen geeignet, egal welches Alter oder Kulturkreis - es ist keine Religion, es ist ein Bewusstseinsweg, um sein individuelles Selbst mit dem universellen Selbst zu Einen, anzujochen, um im universellen schöpferischen Bewusstsein zu münden.

Besuchen sie unsere Yogakurse im Allgäu

Die Wirkung und Ziele von Yoga:

  • Muskulaturaufbau und Beweglichkeit der Wirbelsäule und Gelenke
  • Tiefe Muskelentspannung und reichliche Durchblutung des ganzen Körpers
  • Die Organe und Drüsentätigkeiten werden harmonisiert
  • Das Lymphsystem und der Stoffwechsel werden angeregt
  • Das Immunsystem wird gestärkt
  • Der Kreislauf und Blutdruck werden harmonisiert und stabilisiert
  • Das Nervensystem wird beruhigt und gestärkt
  • Wirkt entgiftend und stärkend für den ganzen Organismus
  • Die Haut wird klar und frisch
  • Die Gedanken sind sortiert und der Geist wird frei
  • Die Wahrnehmung und Achtsamkeit vertieft sich
  • Ausgeglichenheit der Körperebenen
  • Wiederherstellung des inneren und äußeren Gleichgewichtes

Pranajama / Atemübungen

Der Atem führt uns auf den Weg nach innen, um eigene Atemmuster zu erkennen und bewusst zu verändern. Ein glückliches, zufriedenes Leben und Wohlbefinden hängt entscheidend von der Menge der vorhandenen Lebensenergie ab. Ein Überfluss an Lebensenergie beflügelt uns, wir empfinden Glück, Wärme und lieben das Leben. Ein Mangel an Lebensenergie lässt uns das Leben grau und schwer erscheinen. Wir fühlen uns müde und erschöpft. Der Atem ist Leben und Sauerstoff ist der Träger von Prana. Prana ist die universelle Lebensenergie, die Gesamtsumme aller Energien unseres Universums.  Die Wissenschaft definiert zahlreiche Kräfte, diese sind jedoch nur unterschiedliche Erscheinungen der einen universellen Kraft.

Chakras - die Räder des Lichts

Chakra Yoga im Allgäu

sind Tore zum Bewusstsein und gehören im 21. Jahrhundert raus aus der Schmuddelecke. Über den Hinduismus gelangte das geheime Wissen über Yoga und Chakras in den Westen. Das Wissen und das Verständnis um die Chakras sind uralt und in fast allen alten Traditionen wieder zu finden. In der heutigen Medizin bisher leider nicht. Die 7 Haupt Chakras sind feinstoffliche Energiewirbel oder Spiralen entlang der Wirbelsäule und weitere 5 Chakras außerhalb des Körpers. Sie gliedern sich in Haupt- und Nebenchakras und sind durch Gefühle und Gedanken über die Meridiane verbunden. Den Chakras sind Organe, Drüsen, Funktionen, Frequenzen, Tönen, Sinne, Farben, Krafttiere, Edelsteine, Bewusstseinszuständen, Persönlichkeitsebenen, Entwicklungsstadien, u.a. zugeordnet. Unser gesamtes Energiesystem ist für eine perfekte Gesundheit an Körper, Geist und Seele zuständig.

  • Die Aura bildet sich aus dem Energiesystem und umkreist unseren Körper in wechselnden Farben.
  • Alle Chakras arbeiten in einem System zusammen.

Kurzdarstellung mit Blick auf die wichtigsten Themen der einzelnen Chakras gelenkt. Aber alle Chakras sind miteinander verwoben.

Die körperlichen Chakras:

Das 1. Chakra / Muladhara = Wurzelchakra

Steht in Verbindung mit dem physischen Körper und hat das Hauptthema Urvertrauen, Kraft, Stärke, Körperlichkeit sowie Lebenswille.

Das 2. Chakra / Svadisthana = Sakralchakra

Steht in Verbindung mit unserem Emotionalkörper und hat das große und wichtige Thema der Gefühlswelt. Es unterstützt uns und gibt Einblicke, wie wir mit Gefühlen, Emotionen und Sexualität umgehen.

Das 3. Chakra / Manipura = Nabelchakra

Steht in Verbindung mit unserem Mentalkörper. Es verarbeitet und verdaut Informationen und bildet unsere Meinungen und Überzeugungen, steht auch in Verbindung mit dem Geist.

Das 4. Chakra / Anahata = Herzchakra

Steht in Verbindung mit unserem Astralkörper und verbindet uns mit anderen Menschen / Wesen durch Mitgefühl. Es hilft im Herzen zu lieben und Freiheit zu leben. Hier ist die Bedingungslosigkeit und Unschuld zuhause.

Das 5. Chakra / Vishuddha = Halschakra

Steht in Verbindung mit unserem Ätherkörper, der physikalische spirituelle Körper. Er verleiht uns den Selbstausdruck durch Kommunikation oder Stille. Es ist das Zentrum der spirituellen Kraft, der Manifestation und der Wahrheit.

Das 6. Chakra / Anja = Stirnchakra oder 3. Auge

Steht in Verbindung mit unserem Himmlischen Körper, der emotionale spirituelle Körper. Es fördert das ganzheitliche Bewusstsein, schenkt uns Erkenntnis, Einsicht, Vision und Inspiration. Es bringt die normale Welt und die paranormale Welt zusammen, fördert den Blick hinter den Schleier und verhilft zu einem magischen Leben.

Das 7. Chakra / Sahasrara = Kronenchakra

Steht in Verbindung mit unserem Ketherischen Körper, der mentale spirituelle Körper. Hilft beim Loslassen und unterstützt Vertrauen und Hingabe an das eigene höhere Selbst, an die eigene innere spirituelle Führung. Hier ist die Weisheit und der Humor zuhause, das Potenzial des kosmischen Bewusstseins.

Die außerkörperlichen Chakras:

Das 8. Chakra

Es ist die Kunst der Selbstreflektion, das Erkennen des Wahrscheinlichen Selbstes. Hier ist die Schatztruhe unseres inneren Wissens und unserer unbewussten, nicht entfalteten Fähigkeiten, die wir haben, aus allen Inkarnationen.

Das 9. Chakra

Es ist das Mögliche Selbst und es repräsentiert alles, was wir sein können, wenn wir die Wahrscheinlichkeiten ändern.

Das 10. Chakra

Ist die Verbundenheit zu unserem Sternensystem und unseren Sternengeschwister.

Das 11. Chakra

Es geht über die galaktischen Systeme hinaus und ermöglicht Einblicke, was danach kommt.

Das 12. Chakra

Ist im Universum verankert und beinhaltet das Erwachen des universellen Bewusstseins sowie den Zugang zur 13. Das Erwachen in dem, was alle Menschen / Wesen sind.

Vielen Dank für ihren Besuch auf unserer Seite